Moby Dick | Theater im Bauturm
© Meyer Originals
Moby Dick | Theater im Bauturm
© Meyer Originals
Moby Dick | Theater im Bauturm
© Meyer Originals
Moby Dick | Theater im Bauturm
© Meyer Originals
Moby Dick | Theater im Bauturm
© Meyer Originals

Moby Dick

Schauspiel | Herman Melville | Theater im Bauturm

Die Jagd auf den weißen Wal wird zum unerbittlichen Rachefeldzug eines neurotischen Kapitäns - und in einem weiteren Schritt zur Menschheitsmetapher.

"Moby Dick" ist ein Jahrhundertepos - daran zweifelt wohl kaum jemand. So sicher thront der 800-Seiten-Wälzer im Pantheon der Literaturgeschichte, dass man allerdings zuweilen vergisst, sich darüber zu wundern, wie ein derart monothematischer Text eigentlich dorthin gelangen konnte. Genau wie sein Protagonist Kapitän Ahab nämlich kennt der Roman nur ein Thema - und zwar ein durchaus abseitiges: den Walfang. Es ist Melvilles großes Kunststück, aus einem derart speziellen Gegenstand eine Weltmetapher zu gestalten, geht es in seinem Text doch um nichts Geringeres als um die ewige Suche als Antrieb und letztlichen Sinn der menschlichen Existenz. Aber wird der ganze Ozean auf eine so kleine Bühne wie diejenige des Bauturms passen?

Regie:
Kieran Joel

Theater im Bauturm

Aachener Straße 24-26
50674 Köln

Linien 1, 7, 12, 15, 136, 146 bis Haltestelle Rudolfplatz

Was suchen Sie?

Sie suchen eine bestimmte Veranstaltung?

Sie suchen bestimmte Angebote der Theatergemeinde KÖLN

Möchten Sie die ganze Seite durchsuchen?