Cookie Consent by Free Privacy Policy Generator website Il barbiere di Siviglia | Staatenhaus am Rheinpark, Saal 2 | Theatergemeinde KÖLN | Ihr Weg zur Kultur
Il barbiere di Siviglia | Staatenhaus Saal 2
© Staatsoper Berlin

Il barbiere di Siviglia

Der Barbier von Sevilla

Oper | Gioacchino Rossini | Staatenhaus am Rheinpark, Saal 2

Komische Oper in zwei Akten
Libretto von Cesare Sterbini nach der Komödie »Le Barbier de Séville ou la Précaution inutile« von Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais
Musik von Gioacchino Rossini (1792 – 1868)
Übernahme einer Produktion der Staatsoper Unter den Linden Berlin

Musikalische Leitung George Petrou
Inszenierung Ruth Berghaus †
Szenische Einstudierung Katharina Lang
Bühne & Kostüme Achim Freyer
Licht Nicol Hungsberg
Chor Rustam Samedov

Personen
Graf Almaviva (Tenor)
Doktor Bartolo (Bass) Rena
Rosina (Sopran) Adri
Don Basilio (Bass)
Marcellina (Alt)
Figaro (Bariton)
Fiorillo (Bariton)
Ambrosio (Bass)

Inhalt
„Gioacchino Rossini verwickelt in seiner Oper Der Barbier von Sevilla einen überanstrengten Herren und Damenfriseur in ein Chaos libidinöser Zweideutigkeiten“. (Zitat aus Loriots Kleiner Opernführer)
Eine weitere sehr knapp gehaltene Inhaltsangabe stammt von Beaumarchais selbst:“ Ein verliebter Alter
will am anderen Morgen sein Mündel heiraten; ein junger und aufgeweckter Liebhaber kommt ihm zuvor
und macht sie am gleichen Tag, vor der Nase und im Haus des Vormunds zu seiner Frau.“Dies war die Antwort von Beaumarchais auf die Aussage eines Kritikers „das Stück habe keinen Plan.“ Und Beaumarchais fügte noch hinzu:“ Das ist die ganze Geschichte, aus der man nun mit gleichem Erfolg eine Tragödie oder Komödie, ein Rührstück oder eine Oper machen könnte.“

Premiere 20. Februar 1816 in Rom
„Ein berühmtes Fiasko Höchst komisch ist es bei der Uraufführung von Rossinis komischer Oper ´Der Barbier von Sevilla´ in Rom zugegangen. Ein unfreiwilliger Gag jagte den andern an diesem unglückseligen Abend. Gleich zu Beginn riss dem Grafen Almaviva während des Ständchens eine Saite der Gitarre, auf der er sich selbst begleiten sollte. Doktor Bartolo blieb bei seinem Auftritt an einer Latte hängen und fiel der Länge nach hin. Das Blut rann ihm über die Backen wie dem Publikum vor Lachen die Tränen. Durch den Tumult auf und vor der Bühne verlor eine Katze die Nerven, sie raste aus der Kulisse und zeigte dem entzückten Publikum ihr ganzes Repertoire an wilden Sprüngen. Der vierundzwanzigjährige Rossini in seinem kaffeebraunen Frack blieb als Kapellmeister die Ruhe selbst. Er verließ frühzeitig die Stätte, über die ein Pechvogel seine Schwingen ausgebreitet hatte, legte sich zu Hause seelenruhig ins Bett und überschlief das Fiasko seiner Oper. Jeder andere Komponist an seiner Stelle wäre vor Wut geplatzt, denn von so ungefähr kam das Unglück nicht. Im Publikum nämlich saßen gute Freunde des Kollegen Paisiello, der selbst einen „Barbier von Sevilla“ komponiert hatte, und die begleiteten schon von der Ouvertüre an Rossinis Musik mit Hohn und Lärm. Paisiellos Anhänger durften nur wenige Stunden triumphieren. Aus dem Operndurchfall wurde schon am nächsten Abend ein durchschlagender Erfolg. Daran hat sich bis heute nichts geändert.“ (Der grosse Reader´s Digest Opernführer)

Zum Werk
Der Barbier von Sevilla ist eine der frischesten und prickelnd-feurigsten Werke der italienischen Opera buffa des 19. Jahrhunderts. Das Libretto entwarf der Italiener Cesare Sterbini nach dem gleichnamigen Lustspiel von Beaumarchais, einem französischen Dichter, Geheimagenten und Waffenschmuggler (1772). Giovanni Paesiello hatte 1776 den Stoff bereits wirkungsvoll vertont. So kam es nicht von ungefähr, dass Freunde Paisiellos Rossinis Neuvertonung als Kränkung ihres Meisters empfanden (s. Premiere 20. Februar 1816). Der 23-jährige Rossini schrieb den Barbier innerhalb von drei Wochen.




Staatenhaus am Rheinpark, Saal 2

Rheinparkweg 1
50679 Köln

Linien 1, 3, 4, 9 bis Haltestelle Bf Deutz/Messe oder Bf Deutz/Lanxess Arena
Deutsche Bahn bis Köln Messe/Deutz

Bus 150 bis Haltestelle Im Rheinpark (dieser Bus fährt auch über den Deutzer Bahnhof)

Bus 250 / 260 bis Haltestelle Bf Deutz/Messeplatz

Der Opernbus:
Die Shuttlebusse fahren die Haltestellen "Bahnhof Deutz/Messe" (Ottoplatz, Bussteig C), "Bahnhof Deutz/Messeplatz" (Messeplatz, Bussteig D&E) und "Oper Köln im StaatenHaus" an. Die Haltestelle vor dem Staatenhaus wurde extra von der KVB für den neuen Opernbus eingerichtet.
Ab sofort wird der Opernbus diese Haltestellen jeweils ab 60 Minuten vor und bis 30 Minuten nach der Vorstellung (ausgenommen sind hierbei Vormittagsveranstaltungen) kostenlos als Shuttle-Service anfahren.

Juni 2022

Mo
27.
Jun
Montag, 27. Juni 2022 | 19:30 Uhr | Staatenhaus am Rheinpark, Saal 2

Il barbiere di Siviglia

Der Barbier von Sevilla

Oper | Gioacchino Rossini

Il barbiere di Siviglia | Staatenhaus Saal 2 | © Staatsoper Berlin
Do
30.
Jun
Donnerstag, 30. Juni 2022 | 19:30 Uhr | Staatenhaus am Rheinpark, Saal 2

Il barbiere di Siviglia

Der Barbier von Sevilla

Oper | Gioacchino Rossini

Il barbiere di Siviglia | Staatenhaus Saal 2 | © Staatsoper Berlin

Juli 2022

Sa
02.
Jul
Samstag, 02. Juli 2022 | 19:30 Uhr | Staatenhaus am Rheinpark, Saal 2

Il barbiere di Siviglia

Der Barbier von Sevilla

Oper | Gioacchino Rossini

Il barbiere di Siviglia | Staatenhaus Saal 2 | © Staatsoper Berlin
Samstag, 02. Juli 2022 | 19:30 Uhr | Staatenhaus am Rheinpark, Saal 2

Staatenhaus am Rheinpark, Saal 2

Il barbiere di Siviglia

Der Barbier von Sevilla

Oper | Gioacchino Rossini

Bitte beachten Sie:
dieser Service ist nur für Mitglieder der Theatergemeinde KÖLN möglich.

Login

Sie haben Ihr Passwort vergessen?

Sie möchten Sich für unseren Online-Service registrieren?

Die Online-Bestellung von Terminen ist unseren registrierten Mitgliedern vorbehalten. Um unsere Warenkorbfunktion für Termine nutzen zu können, loggen Sie sich bitte ein.

Registrierung für den Online-Service

Nutzen Sie die Vorteile des Online-Service der Theatergemeinde KÖLN und registrieren Sie sich. Bitte beachten Sie: Dieser Service steht nur unseren Mitgliedern zur Verfügung.

Sie sind Mitglied, haben aber noch keine Login-Daten? Jetzt registrieren!

Sie haben Ihr Passwort vergessen?

Was suchen Sie?

Sie suchen eine bestimmte Veranstaltung?

Sie suchen bestimmte Angebote der Theatergemeinde KÖLN

Möchten Sie die ganze Seite durchsuchen?