Cookie Consent by Free Privacy Policy Generator website Waren Sie schon im "neuen" Kölnischen Stadtmuseum? | Theatergemeinde KÖLN | Ihr Weg zur Kultur

Waren Sie schon im "neuen" Kölnischen Stadtmuseum?

Die Dauerausstellung begeistert nach dem Umzug mit aktueller "Dramaturgie".


Im umgebauten ehemaligen Modehaus Sauer neben der Minoritenkirche wird die Kölner Geschichte anschaulich und sinnenfroh in Szene setzt.
Bereits über 15.000 Besucher:innen zählt das neue Haus seit seiner Eröfffnung am 23. März 2024.
Das Ausstellungskonzept ist zeitgemäß und kurzweilig: Welche Fragen stellen WIR an Geschichte, an historische Zusammenhänge?
Das Motiv der "Frage" bestimmt die Dramturgie:
Die CHRONIK der Ereignisse vom Mittelalter bis in die Gegenwart nimmt nur einen übersichtlichen Raum auf der ersten Ebene ein:
das aufwändig restaurierte Stadtmodell, das Köln im Jahre 1571 zeigt (Foto), ist dabei immer noch ein absolutes Highligt.
Doch im Wesentlichen wird der Museumsbuch von acht Fragen begleitet:
Woran glauben wir?
Was macht uns wütend?
Worauf haben wir Lust?
Worauf hoffen wir?
Was macht uns Angst?
Was verbindet uns?
Was bewegt uns?
Was lieben wir?

Es gibt die Geschichte der Stadt natürlich auch zum Hören, zum Anfassen (Berühren gestattet!) und Riechen (z.B. 4711) sowie interaktiv (Spielstationen) und mit mit Augmented Reality Option, entweder mit dem eigenen Tablet oder einem kostenlosen Leihgerät.

Hingehen lohnt sich jederzeit! Am 6. Juni ist übrigens wieder KölnTag in den Museen.

Übrigens: Die Jahreskarte der Kölner Museen erhalten Sie als MItglied der Theatergemeinde Köln zum ermäßigten Preis von 39,00 € (statt 45,00 €, ohne Sonderausstellungen) bzw. 78,00 € (statt, 90,00 €, mit Sonderausstellungen)
Mit der Jahreskarte erhalten Sie ab dem Datum der ersten Nutzung 12 Monate lang freien Eintritt zu allen Städtischen Museen.

Dienstag, 14. Mai 2024 | Kölner Museen

Stadtmodell Köln | © RBA, S. Walz, rba_d040440_03.jpg

Was suchen Sie?

Sie suchen eine bestimmte Veranstaltung?

Sie suchen bestimmte Angebote der Theatergemeinde KÖLN

Möchten Sie die ganze Seite durchsuchen?